Weitere Informationen für deutsche Studierende sind im Flyer und in der Infoschrift des Doppelmasters zu finden.

Im Doppelmaster Informatique - Information und Kommunikation (IFIK) werden die zwei Master diplôme d’ingénieur en informatique (Département d’Informatique) des Institut National des Sciences Appliquées de Lyon (INSA Lyon) und der Masterstudiengang Informatik (Schwerpunkt: Informations- und Kommunikationssysteme) der Universität Passau miteinander kombiniert.

Studierende des Doppelmasters haben somit die Möglichkeit, gleichzeitig sowohl an einer der jüngsten Universitäten Deutschlands, die den Titel „schönster Campus Deutschlands“ verliehen bekommen hat, als auch an einer Grande École, einer der renommiertesten Hochschulen Frankreichs, einen Abschluss zu erwerben.

Die Studenten erhalten am Ende zwei Masterzeugnisse (120 ECTS):

  • Master of Science Informatik, Schwerpunkt Informations- und Kommunikationssysteme
  • Diplôme d’ingénieur en informatique

Das Doppelmasterstudium ist Teil eines gekoppelten IFIK-MDPS-PhD-Tracks. Erfolgreiche Absolventen des IFIK-Doppelmasters erhalten somit die Möglichkeit zur Promotion im Rahmen des MDPS-Doktorandenkollegs

 

Ablauf des Studiums

Alle Doppelmasterstudenten beginnen im Wintersemester gemeinsam an der INSA Lyon. Nach drei Semestern wechseln sie im Januar an die Universität Passau. Dort wird bereits mit der Masterarbeit begonnen und ab April das letzte Semester absolviert. Es besteht auch die Möglichkeit, den IFIK-Doppelmaster zum Sommersemester zu beginnen. Entsprechende Informationen finden sich in der Infoschrift.

An der INSA Lyon bekommen die Informatikstudenten solide Grundkenntnisse in sämtlichen Bereichen der Informatik vermittelt. Diese werden an der Universität Passau durch eine Spezialisierung auf die Bereiche Informationssysteme, Multimedia und Kommunikationssysteme vertieft. Der Doppelmaster verknüpft Berufsvorbereitung mit Forschungsausrichtung auf hohem Niveau. Zu diesem Zwecke arbeiten die Studenten im Rahmen von Forschungsarbeiten an Entwicklungsprojekten und nehmen an den halbjährlichen Workshops des MDPS-Doktorandenkollegs teil.

Den Abschluss des Studiums bildet eine Masterarbeit mit Forschungsbezug auf Englisch, welche von einem deutschen und einem französischen Professor gemeinsam betreut wird.

Der IFIK Doppelmaster wird finanziell durch die Deutsch-Französische Hochschule/Université Franco-Allemande gefördert. Die Studierenden erhalten während ihres Auslandsstudiums Mobilitätsbeihilfen.

Im Detail:

Semester 1-2: Lyon – 4. Jahr des "diplôme d’ingénieur en Informatique de l’INSA Lyon" mit speziellen deutsch-französischem Projekt

Semester 3: Lyon / Passau – 5. Jahr, erstes Semester des 5. Jahres "diplôme d’ingénieur en Informatique de l’INSA Lyon" mit speziellen deutsch-französischen Projekten und Arbeiten. Wechsel nach Passau im Jänner/Februar des betreffenden Jahres

Semester 4: Passau – Wahlpflichtmodule des Masterstudiengangs Informatik, Beginn der Masterarbeit/Projet de Fin d‘Etudes

Semester 5: Passau – Ende der Masterarbeit/Projet de Fin d‘Etudes

 

Weitere Informationen:

Studienjahr 2012/2013

Studienjahr 2013/2014

Studienjahr 2014/2015

 

Masterarbeit-PFE:

Die Studierenden fertigen zu einem Thema aus dem Schwerpunkt „Informations- und Kommunikationssysteme“ eine Masterarbeit an. Das Thema entspricht dem voraussichtlichen Thema der Dissertation. Mit der Arbeit sollen sie zeigen, dass sie in der Lage sind, ein Problem aus diesem Schwerpunkt der Informatik innerhalb einer vorgegebenen Frist selbstständig mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und einer Lösung zuzuführen. Die Arbeit wird von einem deutschen Professor (Erstgutachter) und einem französischen Professor (Zweitgutachter) betreut. Die Bearbeitungszeit beträgt höchstens sechs Monate und zumindest 4 Monate (85 Arbeitstage). Thema, Aufgabenstellung und Umfang der Masterarbeit sind von den Betreuern so zu begrenzen, dass diese Frist eingehalten werden kann. Die Masterarbeit wird in englischer Sprache abgefasst.

Für die bestandene Masterarbeit erhalten sie 30 ECTS-Credits von der Universität Passau und 24 ECTS von der INSA Lyon.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium (mehr als 50% Informatik)
  • Platzierung unter den besten 65% des Bachelorjahrgangs oder Gesamtmindestnote „befriedigend" (3,0)  (11,5 Punkte im französischen System)
  • Sprachkenntnisse (Englisch und Französisch und/oder Deutsch)
  • Motivation für die Teilnahme an einem deutsch-französischen Programm
  • Interesse für Forschung

 

Sprachkurse

Beide Partnerhochschulen bieten Sprachkuse an. (Service de Français Langue Etrangère” an der INSA / Französischkurse und Kurse "Deutsch als Fremdsprache" für komplette Anfänger bis zum Fortgeschrittenenniveau an der Universität Passau. Beide Institutionen bieten außerdem Englischkurse an).

 

 

Ansprechpartner

INSA  Lyon

Universität Passau

Dr. Elöd Egyed-Zsigmond
Département informatique
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Morwenna Joubin
Lehrstuhl für Verteilte Informationssysteme
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Prof. Lionel Brunie
Laboratoire LIRIS
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Prof. Dr. Harald Kosch
Studiengangsverantwortlicher Master Informatik
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

INSA LyonUniversität Passau